WISAG Aviation zieht nach zwei Jahren „Ready for Green“ positive Bilanz

Frankfurt am Main/Berlin, 31. August 2023 – Bereits zum zweiten Mal richtete die WISAG Aviation eine Veranstaltung rund um die Nachhaltigkeitsinitiative „Ready for Green“ aus. Ziel der Veranstaltung war es, erneut auf das Thema Emissionsreduktion hinzuweisen. Gleichzeitig zieht das Unternehmen Bilanz: In 2023 konnten am BER durch mehr als 1.200 CO2-neutrale Abfertigungen 40 Tonnen CO2 eingespart werden. Die elektrisch betriebene Vorfeldflotte wurde von 40 auf 55 Prozent ausgebaut. Medien und Airline-Partner konnten sich „live“ im Rahmen einer CO2-neutralen Abfertigung von den Ergebnissen überzeugen.

Heute fand am Flughafen Berlin Brandenburg eine Medien- und Kundenveranstaltung unter dem Motto „Sustainable Ground Handling“ statt. Damit knüpft die WISAG Aviation an das erfolgreichen Kick-off-Event der Nachhaltigkeitsinitiative „Ready for Green“ aus 2021 an. Auch diesen Mal hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, „live“ bei einer CO2-neutralen Abfertigung einer KLM-Maschine dabei zu sein.

Ein Abfertigungsprozess gilt als CO2-neutral, wenn alle für den „Turnaround“ benötigten Geräte keine Emissionen erzeugen. Dies umfasst Gepäckschlepper und -bänder, Fahrgasttreppen, Push-Back-Fahrzeuge und Bodenstromaggregate.

Paul Edwards, Projektleiter „Ready for Green“ der WISAG Aviation: „Das Projekt hat seit Juli 2021 deutschlandweit Fahrt aufgenommen: Gestartet in Berlin, haben wir „Ready for Green“ mittlerweile an drei weiteren Standorten erfolgreich umsetzen können. Das übertrifft unsere Erwartungen. Je nach Beschaffenheit der Infrastruktur können wir CO2-reduziert oder komplett CO2-neutral abfertigen. Am BER ist die Ausgangslage optimal, wodurch 55 Prozent unserer Vorfeldflotte hier zwischenzeitlich elektrisch betrieben ist. Das spart je Abfertigung durchschnittlich 33 Kilogramm CO2 ein, alleine 2023 sind das bereits 40 Tonnen.“

Der Flughafen Berlin Brandenburg war als Infrastrukturgeber durch Thomas Hoff Andersson, Geschäftsführer Operations, vertreten:„Die Flughafengesellschaft setzt auf eine nachhaltige Unternehmensführung. Eine elektrische Bodenabfertigung reduziert Emissionen und ist deshalb der zukunftsorientierte Weg für einen Flughafen. Wir begrüßen deshalb sehr das Engagement der WISAG am BER als eine Vorreiterin auf diesem Weg.“

Die Nachhaltigkeitsinitiative „Ready for Green“ wird neben dem Flughafen Berlin-Brandenburg auch an den Standorten Frankfurt an Main, Köln/Bonn und Düsseldorf umgesetzt. „Ready for Green“ ist dabei ein wichtiger Baustein der konzernweiten WISAG Nachhaltigkeitsstrategie, die unter anderem das Erreichen der CO2-Neutralität für Scope 1- und Scope 2-Emissionen im Jahr 2024 vorsieht. Bis dahin nicht vermeid- und reduzierbare Emissionen wird das familiengeführte Multi-Dienstleistungsunternehmen durch zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgleichen.

„Nachhaltigkeit hat für uns als WISAG oberste Priorität. Denn neben der reinen Emissions-Reduzierung profitieren auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Gebrauch der elektrischen Vorfeldgeräte, da diese wesentlich geräuschärmer sind und fast keine Schadstoffe produzieren. Durch Aktionstage wie heute wollen wir unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer für dieses wichtige Thema sensibilisieren“, betont Angela Stuhr, CFO der WISAG Aviation.

Für das Jahr 2024 sind im Rahmen von „Ready for Green“ weitere, ambitionierte Ziele geplant. Insbesondere das Thema Recycling bekommt hier einen Fokus, beispielsweise die Wiederaufbereitung von Enteisungsflüssigkeit und das Abfallmanagement bei der Kabinenreinigung.

Über die WISAG Aviation Service Holding SE – Spezialist für Flughafendienstleistungen:
Die WISAG Aviation Service Holding SE ist der größte private Full-Service-Partner für Flughafendienstleistungen in Deutschland mit Hauptsitz in Frankfurt. Das Portfolio umfasst Airport Service, Ground Service, Passage Service, Cargo Service und Airport Personal Service. Für führende Luftfahrtgesellschaften und Flughäfen betreutdas Unternehmen jährlich bei rund 53 Tsd. Starts 6,2 Mio. Passagiere und fertigt 65 Tsd. Tonnen Fracht ab. Die WISAG Aviation Service Holding steht insbesondere für Flexibilität, hohe technische Kompetenz und ständige Innovationsführerschaft. Die gesamte WISAG Gruppe ist mit knapp 50.000 Mitarbeitern an mehr als 250 Standorten im In- und Ausland aktiv.

 

Pressekontakt:

Markus Wagenhuber
Leiter Marketing und Kommunikation,
Pressesprecher
WISAG Aviation Service Holding SE
Herriotstraße 3
60528 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 505044-390
markus.wagenhuber@wisag.de
www.wisag.de

zurück