Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Air France KLM und WISAG Aviation festigen Zusammenarbeit

Die WISAG Aviation Service und die französisch-niederländische Air France KLM werden auch künftig am Frankfurter Flughafen zusammenarbeiten. Das haben die beiden Unternehmen mitgeteilt. Die WISAG wird für weitere drei Jahre die Bodenverkehrsdienste der Airline-Gruppe übernehmen.

Die Vertragsverlängerung gilt rückwirkend zum 01. Februar 2019 und umfasst die Ramp Handling-Verträge mit den  Fluggesellschaften Air France inklusive der Tochter Hop!, der niederländischen KLM sowie der KLM Cityhopper. Damit fertigt die WISAG in der Woche rund 70 Flüge am Drehkreuz Frankfurt ab. Die europäische Airline-Gruppe fliegt insgesamt 314 Destinationen in 116 Ländern an.

Die WISAG hatte den Vertrag, der bereits seit 2012 besteht, im Februar 2018 von der Acciona Airport Services Frankfurt übernommen. Neben Frankfurt ist die WISAG Aviation noch am Flughafen Tegel für die Air France KLM Gruppe tätig. „Wir freuen uns, die Partnerschaft mit Air France KLM zu stärken und auch künftig für die sichere Bodenabfertigung hier in Frankfurt sorgen zu können“, betont Wolfgang Zedlitz, Director Sales Aviation der WISAG.

Air France KLM ist eine börsennotierte Holdinggesellschaft mit Sitz in Paris und Amsterdam, die 2004 von den Fluggesellschaften Air France und KLM gegründet wurde. Sie beschäftigt weltweit über 80.000 Mitarbeiter und befördert im Jahr knapp 100 Millionen Passagiere.

 

zurück